Nachdem die Füchse am vergangenen Wochenende endlich wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden hatten, stand am Samstag das nächste wichtige Duell an. Diesmal ging es für die Füchse zur TSG Schwäbisch Hall, den derzeit acht platzierten der Regionalliga Baden-Württemberg.

Wieblingen begann stark und konnte von Beginn an in Führung gehen. Angeführt von Timo Käding (11 Punkte), der das Spiel schnell mit zwei erfolgreichen Dreiern eröffnete, setzten sich die Füchse bis zum Ende des ersten Viertels etwas ab und bauten so eine sechs Punkte Führung auf (14:20). Im zweiten Viertel dauerte es jedoch über fünf Minuten bis Wieblingen die ersten Punkte des Viertels von der Freiwurflinie erzielen konnte. Schwäbisch Hall nutze diese offensive Schwächephase der Füchse aus und verkürzte bis zur Mitte des Viertels auf 21:22. In der zweiten Hälfte des Viertels schien es dann bei beiden Mannschaften im Angriff besser zu laufen. Schwäbisch Hall traf stark von jenseits der Dreipunktelinie, die Füchse hielten insbesondere unter dem Korb dagegen. Dennoch schafften es die Hausherren bis zur Halbzeitpause in Führung zu gehen (37:35). Im dritten Viertel schien das Spiel dann etwas „vor sich her zu dümpeln“. Keine der beiden Mannschaften schaffte es die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen, obwohl die Intensität in dieser Phase auf beiden Seiten relativ gering war. Bis zum Viertelende erhöhte Schwäbisch Hall auf 50:47. Im letzten Viertel erwischten die Füchse zunächst keinen guten Start. Innerhalb der ersten fünf Minuten schaffte man es erneut nur zwei Punkte im Angriff zu erzielen, so dass sich Schwäbisch Hall auf 55:49, bei noch fünf verbleibenden Spielminuten, absetzte. Doch in den letzten Minuten mobilisierten die Füchse nochmals alle Kräfte. Durch einen 2 – 9 Run drehte Wieblingen das Spiel und ging zwei Minuten vor Ende mit 58:61 in Führung. Anschließend war es diesmal Sebastian Birkholz (13) der mit zwei Distanztreffern in der entscheidenden Phase des Spiels den Füchsen den umkämpften aber letztendlich sicher nicht unverdienten 58:65 Sieg bescherte. Topscorer war einmal mehr Maximilian Kiesel (18).

Nach der freien Osterwoche stehen für die Füchse nun noch zwei abschließende und entscheidende Heimspiele an. In zwei Wochen gastiert der Tabellenführer SG Mannheim im heimischen Sportzentrum West. Die Füchse wollen nichts unversucht lassen und wollen daher auch den starken Mannheimern ein Bein stellen. Sprungball ist am 07. April 2018 um 18:00 Uhr.

 

Nächsten Termine

Mo Jun 11 @18:15 - 08:00PM
Sportabzeichenabnahme (Leichtathletik)
Mo Jul 16 @18:15 - 08:00PM
Sportabzeichenabnahme (Leichtathletik)

Nächsten Spiele

Keine Termine