Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause mussten die Herren des TSV Wieblingen eine bittere Niederlage gegen die BG Karlsruhe Basketball Youngstars hinnehmen. Die Mannschaft geriet gleich zu Beginn in Rückstand (0:7) und tat sich im weiteren Verlauf vor allem gegen die beiden Karlsruher Center schwer, die durch „Pick & Roll“ Aktionen immer wieder zu einfachen Punkten kamen.

Durch einen kleinen Lauf am Ende des ersten Viertels konnte der Rückstand in Grenzen gehalten werden (18:23). Im zweiten Viertel gelang es leider nicht in Führung zu gehen, im Gegenteil, die Gäste erspielten sich eine zweistellige Führung und lagen zur Halbzeit mit 10 Punkten vorne (31:41).

Zu Beginn des dritten Viertels dann endlich die erhoffte Reaktion der Füchse. Innerhalb weniger Minuten konnte der Rückstand durch schnelles Spiel und erfolgreiche Aktionen am Korb auf 3 Punkte verkürzt werden. Nach einem technischen Foul gegen unseren Flügelspieler Timo Käding, der in der ersten Halbzeit bei einem Block ein fragwürdiges unsportliches Foul erhalten hatte und somit das Spielfeld verlassen musste, konnte die BG Karlsruhe den Vorsprung wieder ausbauen und letztlich mit einem 5-Punkte Vorsprung das Viertel abschließen (49:54).

Nachdem die Gäste im vierten Viertel den Vorsprung wieder in den zweistelligen Bereich ausbauen konnten, schien das Spiel endgültig verloren. Doch die Füchse kämpften und konnten den Rückstand durch drei erfolgreiche Dreierversuche eine Minute vor dem Ende auf 2 Punkte verkürzen (66:68). Da das Team nach einem technischen Foul der BG Karlsruhe Freiwurf plus Ballbesitz hatte, keimte Hoffnung auf, dass man das Spiel vielleicht doch noch gewinnen könnte, obwohl man über das gesamte Spiel „hinten lag“. Leider blieben sowohl der Freiwurf als auch die folgenden Angriffsaktionen erfolglos und die Füchse mussten eine bittere Niederlage hinnehmen (66:72).

„Ich bin sehr enttäuscht, dass wir verloren haben. Wir hatten am Vortag gut trainiert und wollten dieses wichtige Spiel gegen den Tabellenletzten unbedingt gewinnen. Meine Mannschaft hat den Gegner aber anscheinend trotz der Bedeutung des Spiels unterschätzt. Es tut mir leid für unsere Fans, die uns wieder toll unterstützt haben. Wir werden weiter unser Bestes geben und ich hoffe, dass wir bald den nächsten Sieg einfahren können“ so Coach Pisic.

Für die Füchse spielten:

Hofmann 18/1, Link 11/3, M. Kiesel 11/1, Käding 11/1, Ryklin 9, Heinemann 4, Wiesenberg 2, Schönit, L. Kiesel.

Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel gegen die „jungen Wilden“ der BSG Ludwigsburg an, die man im Hinspiel deutlich schlagen konnte. Nach einem spielfreien Wochenende empfängt der TSV dann am Samstag, den 02.02.2019 um 18:00 Uhr den SV Möhringen. BE THERE!