Tischtennis



[Aktuelles]  [Abteilung]  [Spielpläne]  [Ortsturnier]

Fotostudio Purkart sponsort Schüler B    [Andreas Becker - 28.01.2012]
Die Spieler der Schüler B bedanken sich recht herzlich bei Ihrem Trikotsponsor, dem Fotostudio Purkart!

 

links: Vom Fotostudio Matthias Purkart und Alexandra Segenschmid; rechts: Tischtennis Abteilungsleiter Andreas Becker


 
Betreuer/innen und/oder Trainer/Innen    [Andreas Becker - 11.09.2009]

 

Die Tischtennisabteilung sucht zur Verstärkung

Betreuer/Innen und/oder Trainer/Innen für ihre

Schüler und Jugend (9 - 17 Jahre)

Bei Interesse bitte bei Andreas Becker melden!

Tel. 0173 / 328 5 139  - eMail: andreas.h.becker(at)web.de



 
1 x Kreismeister & 1 x Vize-Kreismeister    [Andreas Becker - 12.06.2009]



hinten: Alexander Rohrmann, Jakob Freytag
v.l. David Haaf, Jonas Sahner, Denis Yurteri, Felix Boyd, Caro Apfel, Simon Huerkamp
Karim Marchand, Janik Suchy, Simon Gerber, Justin Aust, Daniel Ryklin
es fehlen: Lukas Klingebiel, Timo Retzbach

1 x Kreismeister & 1 x Vize-Kreismeister


Wow, wer hätte das zu Begin der Saison das gedacht, dass wir einen Kreismeister bei den Jungen (14 – 17 Jahre) und einen Vize-Kreismeistertitel bei den Schüler A (12 – 14 Jahre) holen? Ich nicht, gehofft natürlich! Nach einer mäßigen Runde 2007/2008 wollten unsere Spieler/in wieder voll angreifen und gingen wieder mit viel Motivation und einem neuen Trikotsatz, gesponsert durch die Bäckerei Stahl, in die Saison 2008/2009.

Einfach war die Saison für beide Mannschaften nicht wirklich, beide Mannschaften konnten ihre Titel erst im letzten Spiel, bzw. die Jungen dort erst im letzten Einzelspiel sichern. Für die Schüler war der Meistertitel etwas weiter entfernt und recht früh in der Rückrunde unerreichbar geworden, aber den Vize mussten sie sich gegen die starke Konkurrenz erst einmal erspielen.

Die große Unbekannte für beide Jugendmannschaften war die Fusion der Tischtenniskreise Heidelberg und Schwetzingen (bei der Jugend schon 08/09, bei den Herren erst für die Saison 09/10). Hier standen uns neue Vereine entgegen, die man in ihrer Stärke noch nicht einschätzen konnte und wir mussten immer das „Schlimmste“ erwarten. Die Herrenmannschaft war zeitweise ganz zufrieden mit ihrem Tabellenplatz und ihrer Leistung, aber zum Ende der Saison ging es noch etwas abwärts….aber mehr Details zu den Mannschaften folgt hier….

Schüler A schnappen sich die Vize-Meisterschaft

In der Verbandsrunde 2007/2008 gingen die Jungs noch als Schüler B (bis 12 Jahre) an den Start und belegten nach einer mäßigen Saison einen mittleren Tabellenplatz (6. von 10). Diese Runde mussten sie in der nächsten Altersklasse der Schüler A (12 – 14 Jahre) ihr Können zeigen. Deshalb umso erfreulicher, dass der Vize-Kreismeister in der Kreisklasse (Staffel Heidelberg/Schwetzingen) heraussprang.

Die Mannschaft wurde dieses Jahr durch Simon Huerkamp (Punkt 1) verstärkt (letztes Jahr Jugend), der noch Schüler A spielen durfte. Neben unseren bekannten Spielern Jannik Suchy (Punkt 2), Lukas Klingebiel (3), Simon Gerber (4) und Karim Marchand (5), kamen die Nachwuchsspieler Felix Boyd und Marcel Irmey zum Einsatz.

Zum Ende der Vorrunde waren die Schüler zwar noch Punktgleich (11:5) mit dem TTC Reilingen, aber durch das schlechtere Spielverhältnis auf dem 3. Platz – TTG Walldorf mit 15:1 Punkte auf Rang 1. In der Rückrunde haben zwar einzelne Spieler ihr spielerisches Niveau verloren, aber die Gesamtleistung der Mannschaft konnte dies wieder ausgleichen. Erst im letzten Spiel der Runde gegen den TTC Reilingen konnten wir mit einem Sieg gegen den TTC Reilingen den Vize-Meister sichern, die Aufholjagt des TTC Ketsch II stoppen und mit nur einem Punkt Differenz hinter uns lassen (siehe Tabelle). Die TTG Walldorf war schon mehrere Spiele vor Rundenende sicher auf dem 1. Rang.

Wenn wir uns die Einzelleistung unserer Spieler ansehen, dann ist da ganz klar Simon Gerber mit 17:0 (!) Spielen hervorzuheben. Die letzten zwei Jahre war sein Bilanz eher durchwachsen, aber mit der Umstellung des Spielmaterials auf Rückhand Noppen hatte er sein System gefunden und die ganze Saison konsequent durchgespielt. Simon Huerkamp auf Punkt 1 hatte auch eine klare und gute Leistung mit 10:1 Spielen gezeigt. Jannik Suchy mit den meisten Spieleinsätzen (14 Verbandspiele) kann auch eine positive Einzelbilanz mit 13:8 vorzeigen. Lukas Klingebiel (3) mit 8:11 Spiele, Karim Marchand 6:5 Spiele. Das Erfolgsverwöhnte und immer für einen Punkt sicheren Doppel Klingebiel/Suchy hatte nicht in ihren Rhythmus gefunden (4:6), dafür holten andere unterschiedlichste Doppelpaarungen die Punkte.
Tabelle: hier...

Herzlichen Glückwunsch zum Vize-Meistertitel!!!


Jungen holen sich den Kreismeistertitel

In der Saison 2007/2008 waren wir noch mit zwei Jungenmannschaften an den Start gegangen und beide Mannschaften belegten nur untere Tabellenplätze (1. Mannschaft Kreisliga 8. von 10 / 2. Mannschaft Kreisklasse 6. von 8). Für die gerade beendete Runde haben wir nur eine Jungenmannschaft gemeldet, die sich neu formierte. Als neuer Spieler durften wir Jonas Sahner (gewechselt vom TTC Edingen) auf Punkt 2 begrüßen, auch Caro Apfel auf Punkt 5 im hinteren Paarkreuz. Die Mannschaft: 1. Daniel Ryklin, 2. Jonas Sahner, 3. Denis Yurteri, 4. Justin Aust, 5. Caro Apfel.

Wir wussten zwar, dass wir starke Spieler in die Runde schicken, aber durch die Neuformierung der Mannschaft und die neuen Vereine aus dem Kreis Schwetzingen, war es schwer einzuschätzen ob die Mannschaft ganz oben mitspielen kann. Zum Ende der Vorrunde standen unsere Jungs mit einem Punkt mehr auf Rang 1 vor dem TTC Reilingen II. Auf dem ersten Rang in die Winterpause zu gehen brachte die Zuversicht und den Ansporn den Kreismeistertitel zu holen.

Durch eine unnötige Niederlage zu Beginn der Rückrunde gegen die DJK Dossenheim II brachte das Ziel Meistertitel zum Wanken. Mit auch noch dem Unentschieden (5:5) gegen TTC Reilingen II unserem direkten Konkurrenten um den Titel im vorletzten Verbandsspiel blieb es für beide Vereine offen im aller letzten Verbandsspiel noch den Meistertitel zu holen.

Wir mussten zu Hause gegen den TV Altlussheim antreten, die auf dem 3. Tabellenplatz lauerten um sich eventuell auch noch den Titel oder Vize holen zu können. Bis zum 4:4 in dem Verbandspiel war das Ende noch völlig offen. Für uns musste ein Sieg her, dass der Meistertitel aus eigener Kraft geholt werden konnte. Im vorletzten Einzelspiel musste Denis Yurteri Nervenstärke beweisen und konnte einen 0:2 Satzrückstand noch zu einem 3:2 Sieg wandeln – nicht nur Denis kam ins Schwitzen auch die anderen Spieler auf der Bank und Trainer spürten ihren Puls vor Aufregung. Im letzten Einzel musste Justin Aust gewinnen, dass der Tagessieg und somit die Meisterschaft sicher war. Den ersten Satz gewann er nur knapp mit 12:10 und wir stellen uns auf noch spannende weitere Sätze ein, doch Justin ging mit voller Konzentration und Zuversicht ran, dass er seinem Altlussheimer Gegner in den weiteren Sätzen keine Chance bot (11:6, 11:7) und gewann damit das letzte Einzelspiel 3:0 und machte damit den Meisterschaftstitel perfekt!!!!

Die erfolgreiche Mannschaftsbilanz spiegelt sich natürlich auch in den Einzelbilanzen nieder: Daniel Ryklin (12:4), Jonas Sahner (14:3), Denis Yurteri (10:5), Justin Aust (10:7), Caro Apfel (0:4). Unser bestes Doppel stellten Aust/Yurteri mit 7:1 Spielen.
Tabelle: hier...

Herzlichen Glückwunsch zum Meistertitel!!!


Herren bleiben im Tabellenkeller

Auch in diesem Jahr konnten die Herren leider nicht von einer Erfolgsstory berichten. Das Ausscheiden von unserem Punkt 1 Lukas Amann (Umzug) konnten wir zwar mit Jakob Freytag, der aus der Jugend kam, ausgleichen, auch konnte sich Andreas Becker dann als Punkt 1 ganz wacker schlagen, aber für die Gesamtleistung der Mannschaft über die abgelaufene Saison kam am Ende doch nur der 7. Rang von 9 heraus.

Zeitweise stand die Mannschaft auf dem 5 Rang, den sie sich zum Ende der Saison aber wieder verspielt hatte. Mit drei Siegen und drei Unentschieden konnten sich die Spieler punktuell mit dem Erfolgsgefühl beglücken, aber einen stabilen mittleren Tabellenplatz war damit noch nicht zu holen. Bester Spieler in der Einzelstatistik war noch Jakob Freytag mit 23:12 Spielen, der auch in der Staffel als zweitbester Spieler im hinteren Paarkreuz geführt wird. Mit 16:21 Spielen hat Andreas Becker knapp eine positive Spielbilanz verpasst.
Tabelle: hier...


Vielen Dank!!! Im Namen der Spieler und Betreuer möchte ich ganz herzlich bei den Eltern für ihre Fahrbereitschaft bedanken. Ohne die Eltern sind die Fahrten zu den Auswärtsspielen nicht zu bewältigen!!

Andreas Becker



 
Bäckerei Stahl - neuer Trikot-Sponsor    [Andreas Becker - 26.11.2008]

v.l. Frau Stahl, Timo Retzbach, Andreas Becker

Für die längst fällige Ausmusterung der bis zu vier Jahren alten Trikots und für ein einheitliches Auftreten bei Kreisranglisten und Verbandsspielen konnten wir die Bäckerei Stahl als neuen Trikot Sponsor für unsere Herren- und Jugendmannschaften gewinnen.

Vielen Dank an die Familie Stahl für Ihre Unterstützung!

Andreas Becker
(im Namen aller Spieler/Innen)



 
Verbandsrunde 2008/2009    [Andreas Becker - 26.11.2008]

Verbandsrunde 2008/2009

Leider waren in den letzten TSVlern keine Beiträge über unsere Tischtennismannschaften zu finden und so muss ich einiges nachholen….

Zuerst ein Überblick über die gerade begonnene Saison und danach ein Rückblick auf 2007/2008.

Noch mehr motiviert durch die neuen Trikots starteten dieses Jahr wieder eine Herrenmannschaft in der Kreisklasse C, eine Jugendmannschaft (14 – 17 Jahre) in der Kreisklasse (Staffel Heidelberg/Schwetzingen) und eine Schüler A Mannschaft (Staffel Heidelberg/Schwetzingen), die sich aus unseren ehemaligen Schüler B-Spielern und neuen Spielern zusammensetzt.

Für unsere Jugendmannschaften hat sich bereits in der laufenden Spielrunde durch die Fusion der Tischtenniskreise Heidelberg und Schwetzingen die Änderung ergeben, dass sie jetzt auch gegen Vereine aus dem Umkreis Schwetzingen spielen. Neue Vereine werden kennengelernt und die Fahrstrecken/-zeiten zu Auswärtsspielen verkürzen sich, da zuvor oft weit ins Neckartal, nach Wilhelmsfeld und Umgebung gefahren werden musste.

Jungen - Tadellos belegen bis jetzt unsere Jungen in der Kreisklasse den 1. Tabellenplatz (von acht) – vier Spiele, vier Siege. Die Mannschaft wird wie in den letzten Jahren vom Mannschaftsführer Daniel Ryklin als Punkt 1 angeführt. Auf Punkt 2 unser Neuzugang vom TTC Edingen Jonas Sahner, gefolgt von Justin Aust auf 3 und Denis Yurteri auf 4. Erfreulicherweise dürfen auch Mädchen bei den Jungs mitspielen und somit ergibt sich für Caro Apfel auf Punkt 5 die Möglichkeit die Jungs zu unterstützen.

Schüler A – Aus unseren „kleinen“ Schüler B Spieler sind jetzt große Jungs geworden und daher müssen sie sich jetzt altersentsprechend in der Altersklasse Schüler A den Gegnern stellen. Wie auch die Jungen spielen die Schüler A gegen Vereine aus Schwetzingen. Durch zwei knappe und einen klaren Sieg sind sie momentan Tabellenführer mit 6:0 Punkten, doch mit einer Staffelstärke von 9 Mannschaften werden noch ein paar Gegner folgen, die besiegt werden wollen. Mannschaft: 1. Simon Huerkamp, 2. Lukas Klingebiel, 3. Jannik Suchy, 4. Simon Gerber, 5. Karim Marchand, 6. Felix Boyd, 7. Jonah Deuster, 8. Paul Boxheimer, 9. Marcel Irmey

Herren – Eine durchaus passable Saison zeigen die Herren bis jetzt. Mit zwei Siegen und drei Niederlagen belegen sie Mitte November den sechsten von zehn Tabellenplätzen. Leider steht uns unsere Nr. 1 aus der letzten Saison Lukas Amann diese Saison nur sehr selten zur Verfügung, da er jetzt in Freiburg studiert. Wir wünschen Dir viel Spaß und Erfolg beim Studium! Somit muss sich jetzt Andreas Becker den Punkt-1-Gegnern stellen. Auf Punkt 2 spielt Timo Retzbach und auf Punkt 3 Alexander Rohrmann; der ehemalige Jugendspieler Jakob Freytag komplettiert die Stammspieler auf Punkt 4. Mit ein bisschen Glück und Fleiß haben es die Herren dieses Jahr bis in die 3. Pokalrunde geschafft, doch hier war gegen den TTC Ziegelhausen 2 aus einer höheren Liga Ende im Pokal.

Bis jetzt hinterlassen alle Mannschaften einen sehr guten Eindruck in der aktuellen Saison und wir hoffen, dass sie diesen beibehalten können.

 

Rückblick 2007/2008

Nachdem die Saison 06/07 noch mit einem Kreismeister- und einem Vizekreismeister beendet wurde, war die letzte Saison 2007/2008 bei allen Mannschaften nicht allzu erfolgreich.

In der vergangenen Saison wurden vier Mannschaften ins Rennen geschickt. Eine Herrenmannschaft in der Kreisklasse C, zwei Jugendmannschaften (14-17 Jahre) in der Kreisklasse sowie höheren Kreisliga und eine Schüler B (bis 14 Jahre) Mannschaft in der Kreisliga.

Die Jugend-Kreismeistermannschaft aus 06/07 hatte es in der höheren Spielklasse, der Kreisliga, deutlich schwerer und beendete die letzte Saison mit 7:29 Punkten, was den 8. Platz von 10 Mannschaften bedeutete. Auch die 2. Jugendmannschaft war über die gesamte Saison von den vorderen Tabellenplätzen weit entfernt geblieben und landete daher schließlich auf dem 6. von 8 Plätzen (10:18 Punkte). In ihrem zweiten Spieljahr hatte die Schüler B - Mannschaft mit unveränderter Aufstellung zwar nicht so einen guten Lauf wie in ihrer ersten Saison, blieb aber dennoch der Lichtblick unserer Mannschaften, wenn man die Spielergebnisse und den Tabellenplatz am Ende der Saison betrachtet (18:18 Punkte) – 6. Platz von 10 Mannschaften. Die Herren tankten zwar mit drei Siegen und einem Unentschieden in der Vorrunde eine gute Portion Selbstvertrauen, konnten aber in der Rückrunde ihre Erfolge nicht fortsetzen und landeten am Ende auf dem 9. Platz von 11 Mannschaften.

Auch in den Pokalspielen und Kreisranglisten konnten keine zu bejubelnden Erfolge verzeichnet werden und so verbuchten wir die Saison unter der Kategorie: „Erfolglos, aber Spaß am Spiel!“

Andreas Becker



 
Verbandsrunde 2007/2008    [Andreas Becker - 25.11.2007]

Zwischenstand Verbandsrunde 2007/2008

Aktuelle Spielerebnisse und Tabellen sind unter dem Menü "Spielpläne" zu finden.

Herren – Nach dem die Herrenmannschaft aus der Kreisklasse B in die Kreisklasse C abgestiegen ist und zwei Spieler unsere Mannschaft verlassen haben, hat die Mannschaft den Fall noch nicht ganz verkraftet und tat sich zu Saisonbeginn sehr schwer in den ersten Spielen.

Nach den ersten drei Spielen standen die Jungs noch ohne Sieg da und erkämpften sich im vierten Spiel, das 2,5 Stunden lief ihren ersten knappen, aber verdienten Sieg mit 8:6. Das letzte entscheidende Spiel an diesem Abend bestritt Alexander Rohrman als Punkt 4 in der Aufstellung gegen Punkt 2 von TTC Wiesloch/Baiertal und machte aus einem sicheren Unentschieden im fünften und letzten Satz mit einem 11:9 den Sieg klar.

Nach dem ersten Mannschaftssieg nahmen die Jungs unter Mannschaftsführer Andreas Becker die nächste Niederlage gegen den klaren Favorit TTC 64 Heidelberg locker und erwarteten den TV Mauer 4 zum nächsten Heimspiel, die sich auch in den unteren Tabellenrängen aufhielten.

Nach einem schwachen Start an dem Abend in den Doppeln und ersten Einzeln wachten die Spieler auf und sahen einen möglichen Sieg vor sich. Die Jungs wollten es wieder spannend machen und die Entscheidung viel auch erst wieder im letzten Spiel, das Alexander Rohrmann nach einem 0:2 Satzrückstand noch gewinnen konnte und somit den zweiten Mannschaftserfolg nach 2,5 Stunden perfekt machte. Stand Anfang November steht die Mannschaft auf Platz 7 von 11 (2 Siege, 4 Niederlagen) und es kommen noch schlagbare Gegner.

Da geht noch was! Spieler: 1. Lukas Amann (3:6 Spiele), 2. Andreas Becker, (4:10) 3. Timo Retzbach (6:6), 4. Alexander Rohrmann (6:6), Jugendersatzspieler: Daniel Ryklin, Jakob Freytag.


1. Jungen – Nach dem die Jungenmannschaft in der letzten Saison Kreismeister geworden sind und die Platzierungsspiele gegen die anderen Staffelmeister mit dem 1. Platz abgeschlossen hatten, haben wir uns entschlossen die Mannschaft mit leichter Aufstellungsänderung (Wechsel von Lukas Aman zu den Herren und Nachrücker David Haaf aus der Schülermannschaft) in der höheren Spielklasse Kreisliga zu melden.

Doch in dieser Spielklasse weht schon ein ganz anderer Wind, der unsere Jungs ganz schön beutelt. Nach dem in der letzten Saison ihre Gegner schon fast zu einfach waren, ist jetzt schon ein leichter Frust in den Gesichtern zu sehen, da die Mannschaft in fünf Spielen erst ein Unentschieden holte und vier Niederlagen kassierte (9. Platz von 10).

Ich hoffe die Mannschaft kann sich in ihrer Spielbereitschaft noch halten und bald den ersten Sieg holen. Für die Entwicklung jedes einzelnen Spielers ist es auf jeden Fall eine gute Erfahrung gegen bessere Gegner zu spielen und daraus zu lernen.

In der Einzelstatistik kann bis jetzt nur der Mannschaftsführer (Punkt 1) Daniel Ryklin ein positives Ergebnis mit 6:4 Spielen aufweisen. Die Mannschaft wird komplettiert durch Punkt 2 Jakob Freytag, 3. David Haaf und 4. Philip Boyd (gute Besserung!) und weiteren Ersatzspielern aus der 2. Jungenmannschaft und Schüler B Spielern.


2. Jungen – Durch die Altersverteilung in dieser Saison mussten wir eine zweite Jungenmannschaft melden und keine Schüler A Mannschaft. Die 2. Mannschaft schlägt sich bis jetzt in der Kreisklasse ganz gut – ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage sind in der Tabelle abzulesen.

Die Mannschaft ist zur Zeit durch eine Verletzung von Justin Aust (Schulter gebrochen – Wir wünschen Dir gute Besserung und freuen uns Dich bald wieder als Spieler begrüßen zu dürfen!) stark geschwächt und muss durch Ersatzspielern von den jüngeren Schüler B gestützt werden.

Ich denke die Mannschaft hat die Einsatzbereitschaft und das Können sich in der Tabelle noch weiter nach vorne zu arbeiten und den momentanen fünften Tabellenplatz (von 8) hinter sich zu lassen. Mannschaft: 1. Simon Huerkamp, 2. Justin Aust, 3. Philipp Speidel, 4. Denis Yurteri

Schüler B – In ihrer zweiten Spielsaison ist die Schülermannschaft mit einer leicht geänderten Mannschaftsaufstellung wieder in der Kreisliga an den Start gegangen. Der sehr gute Mannschaftszusammenhalt aus der letzten Saison haben die Jungs mitgenommen und haben in den ersten Spielen gezeigt, dass sie auch knappe Spiele für sich entscheiden können und stehen nicht unverdient auf dem 2. Tabellenplatz von 10 Mannschaften (vier Siege, eine Niederlage).

Das Mannschaftsergebnis spiegelt sich natürlich auch in den Einzelstatistiken wieder: 1. Lukas Klingebiel (4:0 Spiele), 2. Jannik Suchy (5:4), 3. Simon Gerber (3:3), 4. Karim Marchand (3:3), 5. Julian Schenk (2:2). Wichtige Punkte in einer Begegnung sind auch immer die Doppel, bei denen unsere Jungs, wie in der letzten Saison, ihre sehr gute Teamfähigkeit zeigen: Gerber/Marchand (3:0), Klingebiel/Suchy (2:0), Gerber/Schenk (2:0)

Die Mannschaft ist in dieser Saison auf dem besten Weg einen Tabellenplatz unter den ersten vier Mannschaften zu belegen – weiter so!!!


Andreas Becker



 
Rückblick: Erfolgreiche Saison 2006/2007    [Andreas Becker - 21.08.2007]


1 x Kreismeister & 1 x Vize-Kreismeister

Herren - Nach zwei Jahren in der Kreisklasse B hat die Herrenmannschaft den Klassenerhalt nur knapp verpasst und muss wieder in die Kreisklasse C absteigen. Die 70% Gewinnquote von unserer Nr. 1 Erik Silberzahn kann die reihenweisen Spielverluste der anderen Spieler nicht aufwiegen. Trotz fünf gewonnenen Spielen schob sich unser direkte Konkurrent DJK Dossenheim IV mit sechs Siegen vor uns auf den Platz zum Klassenerhalt.

Tabelle und Statistiken sind hier...

Wir möchten uns bei unserer Nr. 1 und Mannschaftsführer Erik Silberzahn für seinen immer sehr starken Spieleinsatz und die Organisation der Herrenmannschaft bedanken, sowie dem stets zuverlässigen Spieler Michael Kreischer (Nr. 2) , die beiden unsere Mannschaft zu einem anderen Verein verlassen. Wir wünschen beiden viel Glück und Erfolg in der neuen Saison!

In der Saison 2007/2008 tritt die Mannschaft mit einem neuen Spieler an – Lukas Amann, der aus der eigenen Jugend stammt, sowie als weitere bekannte Stammspieler Andreas Becker, Timo Retzbach und Alexander Rohrmann.

Jungen – Eine nahezu perfekte Saison zeigten unsere ältesten Jugendspieler. Mit nur einer Niederlage, die erfolgte nach dem klar war, dass sie Kreismeister schon sind, und 13 Siegen erspielten sich Lukas Amann, Jakob Freytag, Daniel Ryklin und mit wechselnder Besetzung auf Punkt 4 (Philip Boyd, David Haaf, Justin Aust) vor dem ASV Eppelheim (11 Siege, 3 Niederlagen) den Kreismeistertitel 2006/2007.

Die Mannschaft konnte nicht nur den Kreismeistertitel in der Staffel 2 erspielen, sondern holten sich auch mit einem selbstbewussten und überzeugenden Einsatz den 1. Platz bei den Platzierungsspielen gegen den Kreismeister und Vize-Kreismeister aus der Staffel 1.

Eine überragend spielerische Einzelleistung zeigten auf Punkt 3 Daniel Ryklin mit 15:1 Spielen und die Nr. 1 Lukas Amann mit 16:2 Spielen, die auch in der Gesamteinzelwertung der Staffel Platz 1 und 2 belegten. Mit den meisten Siegen und ungeschlagen spielten sich unser Doppel Lukas Amann und Jakob Freytag mit 8:0 Spielen auf den 1. Platz der Gesamtwertung der Staffel. Überdurchschnittlich gut waren alle Doppelpaarungen unsere Mannschaft, die insgesamt 20:4 Spiele gewinnen konnten. Einen besonderen Dank der Jungen geht an David Haaf aus der Schüler A Mannschaft, der bei allen wichtigen Spielen zur Stelle war und einen guten Anteil am Erfolg der Mannschaft hat.

Tabelle und Statistiken hier...

In der Saison 2007/2008 wird der TSV mit zwei Jungenmannschaften (14-17 Jahre) antreten, da die Altersverteilung keine Schüler A Mannschaft zulässt.

v.l. Philip Boyd, Daniel Ryklin, Jakob Freytag, Lukas Amann, Betreuer Timo Retzbach

Schüler A – Zum Ende der Vorrunde belegten die Schüler A (12-14 J.) „nur“ den 4. Platz von sieben Mannschaften mit drei Siegen und drei Niederlagen, aber in der Rückrunde legten die Jungs noch einen Zahn zu und gaben nur eine Begegnung ab und sicherten sich knapp vor dem TTC St. Ilgen den 2. Platz als Vize-Kreismeister. Bei den Platzierungsspiele gegen den Kreismeister und Vize-Kreismeister aus der anderen Staffel hat die Konzentration und Leistung „nur“ für den 4. Platz gereicht.

Leistungsträger bei den Schüler A war dieses Jahr ganz klar der Mannschaftsführer und Nr. 1 David Haaf, der sich mit 17:4 Spielen den 1. Platz in der Gesamteinzelwertung der Staffel sicherte. Auch Simon Huerkamp kann eine positive Einzelbilanz mit 8:4 Spielen aufweisen zu der sicherlich die mentale Leistungssteigerung beitrug. Mit einer knappen negativen Einzelbilanz von 6:9 Spielen zeigte Justin Aust sein Können, aber präsentierte sich als absoluter Teamplayer an der Seite von David Haaf im Doppel mit 7:3 Spielen und holten sich den 2. Platz in der Doppelrangliste der Staffel. Auch die Doppelpaarung Simon Huerkamp und Philipp Speidel belegten einen guten 6. Platz mit 5:2 Spielen. Auch in der Rückrunde war die Hilfe unserer jüngsten Spieler aus der Schüler B Mannschaft für die Schüler A überaus hilfreich und verhinderten mögliche Niederlagen, die Jannik Suchy und Lukas Klingebiel abzuwenden wussten.

Tabelle und Statistiken sind hier...

In der Saison 2007/2008 wird es keine Schüler A Mannschaft geben, dafür aber zwei Jungenmannschaften.



v.l. Philipp Speidel, Justin Aust, David Haaf, Simon Huerkamp

Schüler B - Mit einem nicht zu erwartenden spitzen Ergebnis belegten unsere jüngsten Spieler (10 – 12 J.) in ihrem ersten Spieljahr (!!!) den 4. Platz von 9 Mannschaften. Nur die Mannschaften mit erfahreneren Spielern aus Wiesenbach, Walldorf und Sandhausen waren vor unsere Jungs. Der Erfolg der Mannschaft lag nicht nur beim spielerischen Talent, dem konsequenten, zuverlässigen und nimmersatten Training, sondern vor allem wie die Spieler als Mannschaft zusammenhalten und sich für einander einsetzen. Einer für Alle – Alle für Einen!

Ein paar Zahlen sind hier noch zu erwähnen: Simon Gerber 11:16 Spiele, Lukas Klingebiel (15:9), Jannik Suchy (12:8), Leonhard Beck (1:4) und Karim Marchand (6:3), Julian Schenk (2:5). Mit 9:2 Spielen belegten das eingespielte Doppel Jannik Suchy und Lukas Klingebiel den 3. Platz in der Gesamtdoppelwertung der Staffel, sowie Julian Schenk mit Simon Gerber den 5. Platz mit 4:0 Spielen.

Tabelle und Statistiken sind hier...

In der Saison 2007/2008 wird diese Mannschaft wieder an den Start gehen.

Andreas Becker



 
Zwischenbericht zur Saison 2006/2007    [Andreas Becker - 14.03.2007]

Herren – Zu Mitte der Rückrunde kann die Mannschaft noch die Kreisklasse B halten, doch die beiden bis jetzt absteigenden Mannschaften DJK Dossenheim IV und SG Wiesenbach II haben immer noch Chancen auf unseren Nichtabstiegsplatz.

Mit zwei glücklichen Siegen und zwei klar verdienten Siegen konnte die Herrenmannschaft bis jetzt vier von 13 Spielen gewinnen und steht damit auf dem 8. Platz von 10. Für unsere Mannschaft ein unverzichtbarer Spieler und Leistungsträger Erik Silberzahn zeigt wieder mit nur minimalen gesundheitlichbedingten Leistungsschwächen sein Können und steht bis jetzt mit 13:3 Spielen in der Einzelstatistik. Eine reine Weste haben bis jetzt unser Doppel Michael Kreischer/Erik Silberzahn mit 9:0 Spielen.

Wieder zeitweise mit im Boot Kim Holm (ehemaliger Jungend- und Herrenspieler), der einen spitzen Einstand mit 5:0 Spielen in der Vorrunde im unteren Paarkreuz zeigte. Eine positive Bilanz kann bis jetzt auch Timo Retzbach mit 4:3 aufweisen. Einen schweren Stand hat unsere Nr. 2 Michael Kreischer, der nicht wirklich glücklich über seine Einzelbilanz mit 3:17 Spielen ist, aber der sich in 70% seiner Spiele nur in vier oder fünf Sätzen geschlagen geben muss – deine Zeit wird kommen!!!

Seinen ersten Einsatz in der Herrenmannschaft zeigte unser Jugendersatzspieler Lukas Amman mit einem klaren 3:0 Satzsieg, dass er für die nächste Saison in der Herrenmannschaft gerüstet ist.

Jungen – Mit einer nicht zu erwartenden Bilanz stehen unsere ältesten Jugendspieler mit 11 Siegen, 0 Unentschieden und 0 Niederlagen konkurrenzlos auf Titelkurs.

Trotz eines wochenlangen Ausfalles von unserem Punkt 4 Philip Boyd (Fuß gebrochen), der durch jüngere Spieler aus der Schüler A Mannschaft vertreten worden ist, hat dies nicht zu unerwartenden Spielerengpässen geführt. Eine tadellose Bilanz zeigt bis jetzt unsere Nr. 3 Daniel Ryklin mit 11:0 Spielen; auch unsere Nr.1 Lukas Amann steht ihm in nichts mit 12:1 Spielen nach.

Zu einer kompletten Mannschaftsleistung gehören auch harmonierende Doppelpaarungen, die wir mit Lukas Amann/Jakob Freytag (8:0 Spielen) und wechselnde Spielpartner für Daniel Ryklin haben.

Der angestrebte Titel ist ihnen fast nicht mehr zu nehmen! Endspurt Jungs!!


Schüler A – Zur Mitte der Rückrunde haben unsere 12 bis 14 Jährige Spieler das erste Mal den 2. Tabellenplatz inne. Auch unsere Schüler A mussten in der Vorrunde ein paar verletzungsbedingte Spielerausfälle verkraften, bei denen unsere jüngsten Spieler aushelfen mussten. Ein dickes Lob und vielen Dank an Lukas, Simon, Jannik, Leonhard, Karim und Julian von den Schüler B, die alle mindestens einmal den Schüler A zum Sieg verholfen haben.

Spielführer, Leistungsträger und Nr. 1 der Mannschaft in dieser Saison wird David Haaf mit 12:3 Spielen als zweitbester Spieler in der Einzelstatistik der Staffel bis jetzt geführt und auch mit 4:0 Spielen steht das Doppel Simon Huerkamp/Philipp Speidel auf Platz 2. der Doppelstatistik.

Nur ein Spiel hat bis jetzt krankheitsbedingt unsere Nr. 3 Justin Aust verpasst, der durch Ausfall von Mannschaftskollegen auch noch eine schwerere Last zu tragen hatte indem ihm Gegner aus dem oberen Paarkreuz gegenüber standen.

Der Vize-Meister-Titel ist zum greifen nahe, aber ein paar schwere Spiele warten noch auf die Jungs.

Schüler B – Eine erstaunliche Saison zeigten bis jetzt unsere jüngsten Spieler, die in ihrer ersten Saison zu Mitte der Rückrunde den 4. Tabellenplatz von neun Mannschaften belegen. Sie mussten sich bis jetzt nur den drei besser platzierten Mannschaften geschlagen geben, von denen die meisten Spieler schon ihre zweite Saison spielen.

Mit dem Beginn der Doppelpaarungen bei jedem Verbandsspiel holen unser eingespieltes Doppel Lukas Klingebiel/Jannik Suchy einen so gut wie sicheren Punkt und stehen damit nicht ohne Grund auf Platz 2 mit 8:1 Spielen der Doppelrangliste. Der gute Tabellenplatz zeigt sich natürlich auch in den Einzelstatistiken: 1. Simon Gerber (5 Spiele gewonnen : 8 verloren); 2. Lukas Klingebiel (8:4), 3. Jannik Suchy (6:2), 4. Leonhard Beck (1:4), 5. Karim Marchand (1:2), 6. Julian Schenk (0:3).

Der vierte Tabellenplatz dieser jungen Mannschaft in ihrer ersten Saison wäre ein spitzen Ergebnis! Weiter so Jungs!!!!

Kreisrangliste
Jungen -
Eine sehr positive Bilanz zeigten unsere Jungen (bis 17. Jahre) beim 1. Durchgang der Kreisrangliste wo sich Jakob Freytag als Gruppensieger, Daniel Ryklin als zweiter seiner Gruppe und David Haaf als dritter seiner Gruppe für den 2. Durchgang qualifiziert hatten. Für Justin Aust und Philip Speidel hatte es leider nicht in den 2. Durchgang gereicht. In der ersten Runde vom 2. Durchgang stellten Jakob Freytag mit dem 2. Platz seiner Gruppe und 3. Platz Daniel Ryklin die Weichen zur Qualifikation, doch in der 2. Runde verfehlten beide nur knapp den Qualifikationsplatz zur Regionsrangliste. David Haaf konnte sich leider nicht über die 1. Runde hinaus qualifizieren.

Jahrgang 1994 – Bei diesem 1. Durchgang konnten wir nur Simon Huerkamp für das Ranglistenturnier stellen, den er ohne Probleme als 2. seiner Gruppe meisterte und sich für den 2. Durchgang qualifizierte. Mit einer unglaublichen Quote von 1 (ein Spieler von 11 qualifizierten sich nur) war es für Simon nicht möglich weiterzukommen

Jahrgang 1995 – Mit vier von neun Teilnehmern stellte der TSV Wieblingen die meisten Spieler für diesen Jahrgang. Da nur die besten zwei Spieler der 9er-Gruppe (Jeder-gegen-Jeden) sich für die Regionsrangliste qualifizieren konnten war es absolut nicht sicher, dass wir mindestens einen Spieler weiter bringen. In knapp drei Stunden musste jeder Spieler acht Spiele (!!) absolvieren bei denen Lukas Klingebiel mit seinem 3. Platz nur knapp die Qualifikation verpasste und sich anderen Spieler auf folgende Plätze verteilen: 5. Jannik Suchy, 8. Karim Marchand, 9. Leonhard Beck.

Andreas Becker



 
Ausblick Saison 2006/2007    [Andreas Becker - 19.09.2006]

Nach einer sehr erfolgreichen vergangen Saison, in der die Schüler A (U15) den Kreismeistertitel holen konnten, die Jungen (U18) einen guten 4. Platz in ihrer Staffel belegten und die Herren erfolgreich in die aufgestiegene Kreisklasse B die Liga halten konnten, geht in dieser Saison noch eine ganz neue Mannschaft an den Start – die Schüler B (U13). Aber nicht nur die jungen „Neulinge“ müssen sich finden, sondern auch in den anderen Mannschaften gab es vor allem altersbedingte Umstellungen.

Die Herren gehen noch mit gemischten Gefühle in die neue Saison. Durch den Wohnortswechsel unserer letzt jährigen Nr. 2 Christian Jung wird es sich in den ersten Spielen zeigen wie konkurrenzfähig die Mannschaft sein wird.

Auch die Jungen (U18) müssen den Wechsel von Alexander Rohrmann zu den Herren verkraften. Doch mit den Spielern Lukas Amann, Jakob Freytag, Daniel Ryklin (eigentlich noch Schüler Spieler) und Philip Boyd steht eine ganz erfahrene Mannschaft in den Startlöchern.

Die Schüler A (U15) müssen dieses Jahr in einer recht starken Kreisliga zeigen ob sie wieder für einen Titel fit sind. Durch den altersbedingten Wechsel von Philip Boyd zu den Jungen geht ihnen ein starker Spieler verloren und müssen auch noch mit einer geringeren Anzahl von Ersatzspielern die Runde bewältigen.

Sehr erfreulich ist, dass wir wieder eine Schüler B (U13) Mannschaft melden konnten und hoffen diese auch durchzubringen. Leider befinden sich einige starke Spieler genau im Schulwechsel von Grund- zur Weiterführendenschule und kennen noch nicht ihren Wochenzeitplan um sicher und regelmäßig am Training und den Spielen teilnehmen zu können.

Die Mannschaften werden in Kürze auch bildlich vorgestellt.



 
Tischtennis Ortsturnier 2006    [Andreas Becker - 18.07.2006]

Tischtennis Ortsturnier 2006

Nicht nur die sportliche Aktivität beim Turnier, sonder auch die sommerlichen Temperaturen ließen die Tischtennisspieler beim Ortsturnier am Samstag, 15. Juli schwitzen. Mit einer mäßigen Beteiligung bei der Jugend von zehn Spielern begannen die Spiele pünktlich um 11.00 Uhr. Glücklicherweise waren alle Spieler in der Altersgruppe U13 (unter 13 Jahre) einzuordnen und die Spielstärken somit relativ ausgeglichen. Die durch Losentscheid erstellten zwei 5er-Gruppen erspielten in den Vorrundenspiele ihre zwei Gruppenbesten, die in einer Endrunde mit den zwei Gruppenbesten der anderen Gruppe um die Plätze 1 bis 4 spielten. Den 1. Platz in der Altersklasse U13 erspielte sich Lukas Klingebiel vor Denis Yurtery und Tom Stadler.

1. Platz U13 Lukas Klingebiel


v.l. Florian Silberzahn, Fabio Wedel, Jannik Suchy, Leonhard Beck, Dennis Yurteri, Lukas Klingebiel,
Tom Stadler, Robin Benz, Timo Schmitz, Karim Marchand

 

Bei den Erwachsenen konnte das Teilnehmerfeld mit 20 Spielern/innen voll besetzt werden. Zu unserem Erstaunen auch mit Teilnehmern aus anderen Stadtteilen, Heppenheim und sogar mit extra Anreise aus Stuttgart! Auch eine Dame mischte sich unter die Herren, die noch im Laufe des Turniers auf sich aufmerksam machte. In vier 5er-Gruppen starteten die durch Losentscheid zugeteilten „Jeder-gegen-Jeder“ Vorrundenspiele. Die erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für die A-Endrunde um die Plätze 1 bis 4 und die Zweitplatzierten für die B-Endrunde Plätze 5 bis 8. In einer KO-Runde spielten die restlichen 12 Spieler noch die Plätze 9. und 10. aus.

In der A-Endrunde trafen zwei bekannte Gesichter aus dem letzten Ortsturnier 2004 wieder aufeinander (Thomas Fieber-Bohrmann und Egin Neumann), die den 2. und 3. Platz beim letzten Turnier belegen konnten. Reicht es dieses Jahr für einen von beiden zum Turniersieg? Auch Sandra Röpke, die einzige Dame im Feld, qualifizierte sich mit dem Vorrundengruppensieg für die A-Endrunde, sowie Sebastian Bickelhaupt. Neben den relativ eindeutigen Endrundenspielen glich die Begegnung Thomas Fieber-Bohrmann vs. Sandra Röpke einem Endspiel. In einem ausgeglichenen und spannenden Spiel setzte sich im entscheidenden fünften Satz Sandra Röpke durch und gewann damit den 1. Platz der „Herren-Konkurrenz“.


Jugend: 1. Lukas Klingebiel, 2. Denis Yurteri, 3. Tom Stadler, 4. Robin Benz, 5. Jannik Suchy, 6. Leonhard Beck, 7. Karim Marchand, 8. Florian Silberzahn, 9. Timo Schmitz, 10. Fabio Wedel;
Erwachsene: 1. Sandra Röpke, 2. Thomas Fieber-Bohrmann, 3. Egin Neumann, 4. Sebastian Bickelhaupt, 5. Herbert Bollmann, 6. Alex Schaaf, 7. Johannes Hoffmann, 8. Thomas Bechthold, 9. Klaus Layer, 10. Avni Shala und weitere 10 Teilnehmer ohne Platzierung

Andreas Becker

 



 
Kreismeisterschaften 2003


1 x Kreismeister und 2 x Vize-Kreismeister

Ein sehr erfolgreiches Wochenende bei den Kreismeisterschaften am 8./9. November 2003 in Baiertal bescherte dem TSV den ersten Kreismeister Titel und zwei Vize-Kreismeister. 

Ohne Satzverlust spielte sich Erik Silberzahn aus der 1.Mannschaft in das Einzelfinale der Herren C (Spieler der Kreisklasse C und B). Relativ unspektakulär besiegte er auch im Finale den Gegner Keilwerth vom TTC 64 Heidelberg mit 3:0. Überraschend spielte sich auch unser Doppel Erik Silberzahn und Matthias Scheerer mit nur einem Satzverlust in das Finale der Herren C. Doch dort „warteten“ die Spieler Keilwerth und Vetter vom TTC 64 Heidelberg, die unsere Spieler zu zu viele eigene Fehler zwangen und ihr eigenes Spiel nicht durchsetzten konnten und verloren mit 0:3, aber gewannen damit dem Vize-Kreismeister Titel im „Herren C Doppel“. In den Einzelkonkurrenzen überstand von den anderen TSV Spielern nur Yann Weber die Gruppenspiele in der Vorrunde – das folgende Spiel im einfachen KO-System verlor er mit 0:3.

Den zweiten Vize-Kreismeister Titel spielte Alexander Kerber bei den Schüler C (Jahrgang ´93 und jünger) für den TSV ein. Im einfachen KO-System, wie bei allen Jugend-Konkurrenzen, gab bis zum Finale keine spielstärkeren Gegner für Alexander. Doch im Finale stand ein alter Bekannter ihm wieder gegenüber, Maurice Wolf vom TTG Walldorf, gegen den er erst einmal bei der Kreisrangliste gewinnen konnte. Gegen den Gewinner der Deutschen mini-Meisterschaft verlor er dann mit 0:3 Sätzen, aber gewann damit den Vize-Kreismeister Titel. Bei den Schüler A war Jakob Freytag chancenlos und verlor in der 1. Runde gegen den gesetzten Confal vom DJK Dossenheim. Im Jahr zuvor konnte Jakob den 3. Platz bei den jüngeren Schüler B belegen. Daniel Ryklin gelangte durch ein Freilos bei den Schüler B gleich in die 2. Runde. Hier konnte er seinen Gegner mit 3:1 Sätzen besiegen und stieß in der 3. Runde auf den Schüler C Gewinner Maurice Wolf, dem er nicht viel entgegen zusetzten hatte und verlor mit 0:3 Sätzen. Auch Michael Zirm wurde bei den Jungen einem gesetzten Spieler, Johannes Schraube (DJK Dossenheim), zugelost. Michael konnte dem erfahrenen Spieler nicht ernsthaft den Sieg streitig machen und verlor klar in 0:3 Sätzen.

 
Ortsturnier 2003

Wieder einmal richtete die Tischtennisabteilung ein Ortsturnier für Jedermann/-frau aus. In den letzten Jahren war dieses eher mangels Werbung und unpassender Termine schlecht besucht. Doch dieses Jahr konnte sich die Turnierleitung über 23 Spieler und Spielerinnen freuen. Für die Stärkung der Spieler wurde auch mit Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken gesorgt. Vielen Dank an alle Kuchen- und Getränkespender und vor allem an Brigitte Kerber, die die Bewirtung voll im Griff hatte!! 

Zum Turniergeschehen geht´s hier lang....

 
 
Mannschaften Abschluss Verbandsrunde 2002/2003

Schüler A
Wie in der vergangen Saison wurden unsere Schüler A wieder Vize-Kreismeister. Es bestand zwar kein Punktegleichstand wie letztes Jahr, aber es haben nur zwei Punkte zum Ausgleich gefehlt. Die entscheidenden Punkte wurden in dem knappen (3:6) Vorrundenspiel gegen den Meister TV Eberbach verloren. In der Rückrunde konnte zwar in einem zweistündigen Spiel ein Unentscheiden gegen den Meister geholt werden, aber das konnte die „verlorenen“ Punkte nicht wettmachen. Die Verbandsrunde wurde von den drei Mannschaften TV Eberbach, TSV Wieblingen und TSG Rohrbach beherrscht. TSG Rohrbach hatte zwar alle Verbandsspiele gewonnen, hatten aber zum Schluss die Mannschaft wegen Unregelmäßigkeiten in der Mannschaftsaufstellung zurückgezogen. Gegen die anderen Mannschaften wurden die Spiele meist souverän mit 6:1 gewonnen. Die sehr gute Mannschaftsleistung war vor allem einer gut harmonierenden und spielbereiten Mannschaft zu verdanken. Besonders erfreulich ist das Ergebnis in Anbetracht der Alterstruktur unserer Mannschaft, die zur Hälfte aus jüngern Spielern besteht, die eigentlich eine Altersklasse niedriger spielen dürften. Mannschaftsaufstellung: 1. Daniel Beyer, 2. Alexander Rohrmann, 3. David Stepputat, 4. Jakob Freytag (SchülerB;3. Platz Kreismeisterschaften), 5. Alexander Kerber (SchülerB; 10.Platz Regionsrangliste SchülerB HD/Bruchsal), 6. Daniel Ryklin (SchülerB). Eine Spielerstatistik steht vom Staffelleiter noch nicht zur Verfügung. Ich freue mich mit allen Spielern wieder mit viel Spaß und von Krankheit verschonten Spielern in die neue Saison starten zu können. Weiter so, Jungs!!! Tabelle...

1. Herren
In einer absolut zweigespaltenen Saison erreichte die Mannschaft noch den 6. Tabellenplatz. Warum zweigespalten? Hier die Erklärung: Vorrunde: gewonnen: 2, unentschieden: 1, verloren: 7 – in der Rückrunden ein spiegelverkehrtes Bild; gewonnen: 7, unentschieden: 1, verloren: 2. Wie konnte so ein unterschiedliches Ergebnis entstehen? In der Vorrunde hatte die Mannschaft einfach nicht zu Ihrem Spiel gefunden, Einsatz von unterschiedlichen Ersatzspielern, neue Mannschaftsaufstellung….  In der Rückrunde haben alle Spieler Einigkeit bewiesen und wollten das Desaster aus der Vorrunden wieder gut machen. Was ihnen auch gelang! Nur leider hat sich der erhoffte 4. oder 5. Tabellenplatz durch die knapp besseren Punktverhältnisse von TSG 78 Heidelberg und TV Eberbach nicht ergeben (siehe Tabelle). Wieder einmal zeichnete sich unsere Nr.1 Erik Silberzahn durch seine Einzelspielbilanz von 33:5 Spielen aus, damit gehört er zu den drei besten Spielern der Kreisklasse.  Etabliert in der 1. Mannschaft hat sich auch Michael Kreischer mit einer positiven (21:20) Einzelspielbilanz. Mannschaftsaufstellung: 1. Erik Silberzahn, 2. Matthias Scheerer, 3. Kim Holm, 4. Michael Kreischer und verschiedene Ersatzspieler trugen zu diesem positiven Ergebnis bei.

1. Herren - Pokalrunde
In der Pokalspielrunde rauschte die 1. Mannschaft bis in die 4. Runde mit klaren Spielergebnissen durch, in der es dann um den Einzug ins Halbfinale spielte. Hier trafen unsere hochmotivierten Jungs auf TTC Neckarsteinach 2, eine Mannschaft aus der Kreisklasse B – eine Spielklasse über uns, noch dazu belegten diese dort den zweiten Tabellenplatz und stiegen damit in die Kreisklasse A auf!! Nicht desto trotz verloren unsere Jungs nicht den Mut auch diese zu besiegen. Spannung machte sich in der Vierburgen-Halle in Neckarsteinach breit. In den ersten beiden Einzel mussten Erik und Matthias zeigen was sie drauf hatten – Erik legte ein grandioses Spiel auf´s Parkett, es war vor allem schön anzuschauen – der Abwehrspieler Erik und Angriff von Neckarsteinach. Da war das Spiel Boll gegen Samsonov bei der EM zum Einschlafen! Nach vier abwechslungsreichen Sätzen musste die Entscheidung im 5. Satz fallen….Erik gewann diesen klar mit 11:3!  Matthias zeigte gegen den Kreismeister aus 2002 sein bestes Spiel der Saison, er brachte Bälle zurück, wie sie nur im Training kommen. Mit 3:1 Sätzen verließ sein Gegenspieler kopfschüttelnd die Box und gratulierte Matthias zu seinem Sieg. Wow, Wieblingen geht mit 2:0 in Führung! Jetzt musste Michael ran. Er fand in diesem Spiel kein Rezept gegen das Spielsystem seines Gegners und konnte auch sein eigenes nicht durchsetzten – er verlor klar mit 0:3. Jetzt stand das einzige Doppel im Pokal an. Zwischeninfo: Im Pokal geht es bis vier Punkte. Unser Doppel Erik/Matthias gingen das Spiel sehr selbstbewusst an, denn sie hatten in der gesamten Verbandsrunde 02/03 keine Doppel verloren!! Den ersten Satz gewannen sie auch mit Übersicht mit 11:7 Punkte. In Mitte des 2. Satzes verloren sie auf einmal den Faden, der Satz ging schnell verloren. Was ist passiert? Was müssen wir ändern? Kaum „standen“ sie wieder an der Platte, da war auch der letzte Satz verloren. Kopfschütteln bei Wieblingen. Das Doppel ging mit 1:3 an Neckarsteinach. Es steht jetzt 2:2 in den Spielen. Im nächsten Spiel verlor Erik nur den ersten Satz und gewann die anderen souverän. Wieblingen liegt wieder mit 3:2 in Führung – nur noch ein Spiel dann sind wir im Halbfinale, das muss doch zu schaffen sein! Auch im zweiten Spiel von Michael fand er nicht den Weg zum Sieg und verlor dieses in knapperen Sätzen mit 0:3. OK, das letzte Spiel entscheidet über Ausscheidung oder Halbfinale. Matthias musste wieder an die Platte. Dieses Spiel entwickelte sich für beide Seiten zu einem Krimi. 11:9 der 1.Satz für Neckarsteinach. Im Zweiten lag Matthias gut in Führung, das könnte die Wende sein – leider ging dieser auch mit 12:10 an Neckarsteinach. Im 3. Satz konnte Matthias wieder einen Vorsprung herausspielen….zur Enttäuschung für Wieblingen und zum Jubel für Neckarsteinach ging dieser mit 13:11 an die Gegner. Damit gewann Neckarsteinach die Begegnung mit 4:3. Aus der Traum vom Halbfinale. Nicht traurig sein Jungs, das war beste Ergebnis dieser Mannschaft in einer Pokalrunde und weitere Runden werden kommen!!!

2. Herren
Trotz des vorletzten Tabellenplatzes ist die Verbandsrunde der 2. Mannschaft im Rückblick positiv zu sehen. Das ist eine 100%ige Steigerung zur letzten Saison – vom letzten Tabellenplatz
J. Aber eine Leistungssteigerung war im zweiten Spieljahr der Mannschaft klar zu erkennen. Mit drei gewonnen Spielen, einem Unentschieden und vielen knappen Spielen waren alle Mannschaftsspieler zufrieden. Erfreulich für die Jungs war der klare Vor- und Rückrundensiege gegen den Tabellenletzten TTC Hirschorn und das Unentschieden gegen DJK Dossenheim, die sich in der Rückrunde durch neue Spieler in der Tabelle nach oben absetzen konnten. Durch den Spaß am Spiel verliert die Mannschaft nicht die Lust und wird auch die kommende Saison wieder angreifen. Mannschaftsaufstellung: 1. Benjamin Ryklin, 2. Florian Taulin, 3. Timo Retzbach, 4. Yann Weber, 5. Andreas Becker, 6. Joachim Beyer, 7. Gerd Becker. In der Pokalrunde stieß die 2.Herren gleich in einem Heimspiel auf einen Gegner aus der höheren Kreisklasse B und schied mit einem klarem 0:4 aus.
 

 
Endrunde Jugend Kreisrangliste Heidelberg
  
Bis in die Endrunde der Kreisrangliste für Heidelberg haben sich die Jungen (Stichtag: 01.01.86) Benjamin Ryklin und Kim Holm, der bis hier freigestellt war, qualifiziert. Bei den Schülern war Alexander Kerber qualifiziert. Die Endrunde wurde in zwei Durchgängen gespielt. Benjamin Ryklin überstand den 1. Durchgang mit nur einem gewonnen Spiel in einer 6er-Gruppe nicht, hatte hiermit aber sein bisher bestes Einzelergebnis erreicht. Kim Holm, der durch das Erreichen der Regionsrangliste im Vorjahr, für die ersten beiden Kreisranglistenrunden freigestellt war, wollte sich hier wieder für die Regionsrangliste qualifizieren. Den 1. Durchgang überstand er noch als Gruppenzweiter, aber im 2. Durchgang wollte einfach nichts mehr gelingen und verlor auch zwei sicher geglaubte Spiele und damit auch die Platzierung für die Regionsrangliste.  Bei den Schülern, somit auch Schüler A (Stichtag: 01.01.89), fand Alexander Kerber (10 Jahre!) an diesem Tag kein Rezept und schied im 1. Durchgang aus. Er kann mit dem Erreichen der Endrunde durchaus zufrieden sein – es gibt ja noch die Rangliste für seine Altersklasse.  
 
Endrunde Schüler B Kreisrangliste Heidelberg

Nach ein paar Jahren wurde auch wieder eine Rangliste für Schüler B (Stichtag: 01.01.91) in Wiesloch/Baiertal durchgeführt. Wieblingen konnte für diese Alterklasse  zwei Spieler melden: Daniel Ryklin und Alexander Kerber. In sechs 6er-Gruppen konnten sich beide Spieler für die Zwischenrunde qualifizieren. Alexander als Gruppenerster und Daniel noch gerade als Dritter.  In der Zwischenrunde kamen nur die ersten beiden von jeweils der drei 6er-Gruppen in die Endrunde. Für Daniel war hier Ende, er konnte hier kein Spiel mehr gewinnen. Alexander musste nur ein Spiel gegen den Gruppensieger abgeben und stand in der Endrunde der letzten sechs Spieler. In jeder Runde an diesem Tag konnte er sich in seinem Spiel steigern und gewann noch zwei von fünf Spielen. Damit belegte er trotzdem den 5. Platz in der 6er-Gruppe. Die ersten vier waren für die Regionsrangliste qualifiziert. Da Alex mit dem Viertplazierten punktgleich war und nur in den Sätzen knapp unterlegen war wurde vom Regionsleiter, nachträglich entschieden, dass ein fünfter Spieler der Kreise Heidelberg und Bruchsal (tragen zusammen die Regionsrangliste Mitte aus) qualifiziert war. Nach 12 Spielen 4,5 Stunden(!!!) konnte es zur Regionsrangliste gehen!

 
 
Schüler B Regionsrangliste Mitte (Heidelberg / Bruchsal)

Als „letzter“ Spieler von Heidelberg vertrat Alexander Kerber den TSV wieder einmal in Wiesloch/Baiertal. Zum Glück mal an einem Samstag Nachmittag und nicht wie alle anderen Kreisranglisten Sonntag morgens um 8.00 Uhr!! 9 Schüler B standen unserem Alex gegenüber. Durch eine vorzeitige Qualifizierung zweier Schüler B bei den älteren Schülern mussten „nur“ noch acht Jungs im Spielsystem „Jeder-gegen-Jeden“ die restlichen drei Plätze ausspielen. Trotz einem gewonnen Spiel und mehreren knappen Niederlagen mit 2:3 Sätzen kam am Ende „nur“ der 10. Platz raus. Mann kann nicht in jedem Spiel und jeden Tag 100% bringen und es gibt immer irgendwo bessere Spieler! Wir können über diese Leistung trotzdem voll zufrieden sein, denn 5. bester Spieler vom Kreis Heidelberg und 10. platzierter von Heidelberg und Bruchsal zusammen ist doch auch was!! Als zweit jüngster Spieler in dieser 10er-Gruppe hat er ja noch zwei Jahre in dieser Alterklasse.
 
 
Bericht zur Vorrunde

Herren
In einer mäßig laufenden Verbandsrunde enttäuschte vor allem die 1. Mannschaft zum Abschluss der Vorrunde mit dem 7. Tabellenplatz bei 2 gewonnenen Spiele, ein Unentschieden und 5 Niederlagen. Durch Niederlagen gegen eigentlich spielschwächere Mannschaften ist eine Besserung in der Rückrunde noch möglich. Die 2. Mannschaft zeigte eine Steigerung zur vergangenen Spielrunde. Mit einem Sieg und einem Unentschieden wird mit dem Abschluss der Vorrunde der 8. Tabellenplatz belegt. 


Jugend - Schüler A
Eine akzeptable Vorrunde legten die Schüler A vor. Nur gegen den TV Eberbach und gegen TSG Rohrbach musste eine Niederlage hingenommen werden. Die sehr gut harmonierende Mannschaft belegt damit den 3. Tabellenplatz.

Die Schüler B nehmen nur an der Pokalrunde teil bei der sie im letzten Jahr den 3. Platz belegten. Doch dieses Jahr musste gleich in der 2. Runde gegen Pokalsieger TTG Walldorf aus dem letzten Jahr zu Hause am 07.12.2002 angetreten werden. Das Spielergebnis von 0:4 spiegelt nicht ganz die Partie wieder. Die Spieler Jakob Freytag und Alexander Kerber sorgten in ihren Einzel und dem Doppel für knappe und gewinn mehrerer Sätze. Doch zum Gewinn der Begegnung reichte es gegen die spielstarken "Walldörfer" nicht. Die Betreuer beider Mannschaften waren der Meinung, dass das Aufeinandertreffen der Mannschaften von ihrer Spielstärke eigentlich in der Endrunde hätte stattfinden sollen, aber durch das Losverfahren beim Pokal hat dies nicht sein sollen.

Kreismeisterschaften - 3.Platz für Freytag
Für die am 9. November 2002 statt gefundene Kreismeisterschaften der Jugend in Wiesloch/Baiertal waren Jakob Freytag und Alexander Kerber gemeldet. Durch die Zulosung beim KO-Spielsystem hatte Alexander Kerber gleich einen schweren Gegner bekommen, leider musste er sich dem späteren Vize-Kreismeister in einer knappen Begegnung geschlagen geben. Mit leichten und schweren Gegnern hatte Jakob Freytag zu kämpfen. Durch konzentriertes Spielen und Siegeswillen erspielte er sich einen hervorragenden 3. Platz!! 
 
  
Erfolgreiche Teilname bei der Jugend Kreisrangliste

 
Als ein überaus positives Ereignis stellte sich die Teilnahme an der 1. Runde der Jugend Kreisrangliste heraus. Mit sieben Jugendlichen ist der TSV um 8.00 Uhr am 24. November 2002 in Wiesloch/Baiertal angetreten. Gemeldet waren vier Jungen (ab 13 Jahre)  und vier Schüler (bis 12 Jahre). Der 8. Jugendliche Kim Holm (Jungen) durfte noch mal ausschlafen, da er für die ersten beiden Runden durch seinen 6. Platz bei der Regionsrangliste im Vorjahr freigestellt ist und erst bei der Kreisendrangliste (März 2003) antreten muss. 

Mit besonders guten Leistungen konnten sich Benjamin Ryklin (Jungen), Jakob Freytag (Schüler) und Alexander Kerber (Schüler) als jeweils Gruppensieger, ohne Spielverlust, für die nächste Runde qualifizieren. Mit nur einer Niederlage sicherte sich auch Daniel Beyer (Schüler) in seiner Gruppe den zweiten Platz um am 2. Februar 2003 in der 2. Kreisranglistenrunde wieder anzutreten. Als Gruppendritte, in fünfer und sechser Gruppen, schafften auch Alexander Rohrmann (Jungen) und Michael Zirm (Jungen) die Qualifikation. Trotz zweier Siege verfehlte Daniel Ryklin (Schüler) knapp mit einem vierten Platz den Einzug.

Alle qualifizierten Spieler treffen sich wieder am 02. Februar 2003 in Baiertal zur 2. Runde der Jugend Kreisrangliste.

Andreas Becker



 

 
Spannende Spiele beim 2. Durchgang der Jugend Kreisrangliste (02.02.2003)

Alle qualifizierten Spieler trafen sich wieder am Morgen des 02. Februar 2003 um 7.30 Uhr zum 2. Durchgang der Jugend Kreisrangliste, außer Kim Holm - er durfte noch einmal ausschlafen (er ist noch bis zur Endrunde im März 2003 durch seinen 6. Platz aus der Regionsrangliste im Vorjahr freigestellt).

In einer ersten Runde mussten sich alle Spieler in Fünfer- oder Sechser-Gruppen für eine zweite Runde an diesem Sonntag platzieren um sich in dieser für die Endrunde der Rangliste qualifizieren zu können. Knapp erreichte Benjamin Ryklin (Jungen) die 2. Runde, konnte sich dort aber steigern und sicherte sich einen Platz für die Endrunde der Rangliste. Bei Ihrer ersten Teilnahme bei den Jungen (bis 14 Jahre) konnten sich Alexander Rohrmann und Michael Zirm nicht für die 2. Runde platzieren. Die Schüler haben es da etwas spannender gemacht. Trotz schweren Gegnern konnten sich Alexander Kerber, Jakob Freytag und Daniel Beyer für die 2. Runde mit zweiten und dritte Plätze platzieren. Für Daniel Beyer und Jakob Freytag endete hier ihre doch erfolgreiche Teilnahme. Alexander Kerber warte sich den Einzug in die Endrunde durch einen 4. Platz in seiner Gruppe mit einem Entscheidungsspiel gegen den viert-platzierten aus einer anderen Gruppe. Der Gegner - ein bekannter Spieler aus dem letzten Pokalspiel gegen die TTG Walldorf. Die Nerven der Zuschauer und Betreuer beider Spieler wurden wieder einmal gefordert….in vier knappen Sätzen endete leider die Partie mit 3:1 für den Walldorfer Gegenspieler. Mit diesem spannenden Spiel endete auch für ihn die Kreisrangliste. 

Update (16.02.2003) : Durch eine Nachnominierung konnte auch Alexander Kerber in die Endrunde der Kreisrangliste einziehen.

Andreas Becker