Leichtathletik

[Abteilung]  [Sportabzeichen]
 

Ansprechpartner
Andreas Becker Andreas.H.Becker@web.de 0173/328 5 139

 

GruppeAlterTrainingsstätteWochentagBeginnEndeTrainer/in
Schüler/innen  Info:  Hallentraining in der Winterzeit
- Spielerisches Training für Bewegung/Motorik 6 - 9 JahreSportzentrum WestMontag17:0018:30
Schüler/innen  Info:  Hallentraining in der Winterzeit
- Grundlagentraining (Kondition/Technik)9 bis 14 JahreSportzentrum WestMontag17:0018:30
Sportabzeichen-Treffkein Training im Winter!Sportplatz WestMontag18:3019:30Günter Trapp

 

 

Leichtathletik – Grundlagen in Koordination und Bewegung für jedes Kind    [Andreas Becker - 28.11.2010]


Unter dem Motto „Grundlagen in Koordination und Bewegung für jedes Kind“ stehen die Trainingsstunden bei uns in der Leichtathletik. Bevor wir die weitesten Weiten springen oder werfen bzw. schneller rennen können, bedarf es im Kindes- und Jugendalter die richtigen Bewegungsabläufe und die Ausdauer zu schulen.

Im Leichtathletiktraining für Kinder und Jugendliche werden bei uns die Kleinsten durch verschiedene Bewegungs- und Ausdauerspiele an die Leichtathletik herangeführt, bevor wir zu den komplizierteren Bewegungsabläufen übergehen.

Seit Beginn Oktober 2010 konnten wir die neue Trainerin Anne Vormwald, die ausgebildete Leichtathletiktrainerin ist, für unseren Verein gewinnen und möchten die Abteilung wieder auf breitere „Beine“ stellen und unsere Schüler und Jugendliche für die nächste Wettkampfsaison fit machen. Unterstützt wird Anne Vormwald vom FSJ-ler (=Freiwilliges Soziales Jahr) Kevin Stotz.

Training: Montag, 17.00 – 18.30 Uhr – Sportzentrum West (im Winter in der Halle)

Andreas Becker
Tel. 0173/328 5139

 



 
5 Medaillen bei den Badischen Mehrkampfmeisterschaften    [Andreas Becker - 22.07.2009]

Viele Medaillen für TSV Sportler/in:

1 x 1. Platz / 2 x 2. Platz / 2 x 3. Platz

Am 18./19. Juli 2009 fanden in Iffezheim die Badischen Mehrkampfmeisterschaften und Senioren Bestenkämpfe für Leichtathletik statt. Eifrig trainiert dafür haben Christine Keller, Harald Schwarz und Andreas Becker - so gut wie das Wetter es die letzten Wochen zugelassen hat.

Chrissi hatte sich, wie beim Deutschen Turnfest in Frankfurt, beim Jahn-Neunkampf (20+) gemeldet. Zu diesen neun Disziplinen gehören aus dem Geräteturnen Sprung, Stufenbarren und Boden, aus der Leichtathletik 100-Meter-Lauf, Kugelstoßen und Weitsprung, und aus dem Schwimmen 100-Meter-Freistiel, 25-Meter-Tauchen und Kunstturmspringen. Beim Turnen konnte Chrissi noch als Beste im Wettkampf abschneiden, in der Leichtathletik und Schwimmen waren ihre Konkurrentinnen zu stark, dass sie den 4. Platz belegte, aber mit ihrer Gesamtpunktzahl die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft wieder erreicht hat.

Am gleichen Tag ging auch Andreas Becker in seinem Leichtathletik 5-Kampf an den Start. Der Fünf-Kampf beinhaltet einen 100-Meter-Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderball und zum Abschluss einen 2000-Meter-Lauf. Der Wettkampf begann mit Kugelstoßen im strömenden Regen, bewölkt und teils nieseln zwischendurch und beim abschließenden 2000-Meter-Lauf noch einmal im strömenden Regen. Zum Glück waren seine Ergebnisse (100m: 12,41s; Kugel: 9,33m; Weits.: 5,25m, Schleuderball: 41,09m; 2000m: 8:06min) besser als das Wetter und er blieb verletzungsfrei. Die Platzierung spielte an diesem Tag keine Rolle, da es nur zwei Teilnehmer gab, aber wichtig ware die Qualifikationspunktzahl von 45 zu erreichen um sich zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Mit 48,11 Punkten ist Andreas dies in seinem ersten 5-Kampf gelungen und kann mit etwas mehr Training das Treppchen (so ab 50 Punkten) bei den Deutschen in Angriff nehmen.

Am Sonntag wurden die Senioren-Bestenkämpfe ausgetragen, d.h. 30 Jahre und älter. Hier nahm noch einmal Andreas Becker in einem Leichtathletik 3-Kampf „just-for-fun“ teil, da er auch der einzige Wettkämpfer in seiner Altersklasse „30 bis 34“ war. Wichtig war die Ergebnisse vom Vortrag zu bestätigen. In seinem dritten Wettkampf „Schleuderball“ (Einzel) gab es dann doch einen Konkurrenten, dem er knapp den 1. Platz überlassen musste, der mit 42,80m 67cm weiter warf.

Gleich drei Wettkämpfe hatte Harald Schwarz an diesem Sonntag zu bestreiten. Begonnen hatte es mit dem 3-Kampf (100-Meter-Sprint, Kugelstoßen, Weitsprung). Zuerst waren die 100-Meter dran. In einem schnellen und ausgeglichenen Lauf lief Harald die dritt beste Zeit aller zehn Teilnehmer. Im Kugelstoßen konnte keiner seiner Konkurrenten weiter als Haralds 9,68m stoßen. Mit 4,68m im Weitsprung konnte er sehr zufrieden sein, doch konnte man noch nicht ausrechnen wer ganz vorne lag oder nur knapp das Siegertreppchen verpasst hatte. Die Spannung stieg bei der Siegerehrung, als beim Aufruf des 3. Platzes Haralds Name fiel, konnte man einen strahlenden Harald Schwarz auf dem Treppchen beobachten. Mit 1387 Punkten war er sogar nur ganz knapp hinter dem 2. Platzierten mit 1396 Punkten.

Im „Schleuderball – Einzelwettkampf“ kam Harald mit 38,05m auf den undankbaren 4. Platz. Die Enttäuschung war verständlich, da er im Training locker seine 43 Meter machte und dies den 2. Platz bedeutet hätte. Doch bei 9 Wettkämpfer ist das immer noch eine sehr gute Platzierung.

Zum Schluss des Tages ging Harald noch in den „Steinstoß – Einzelwettkampf“. Was ist Steinstoßen? Ein 15 Kilo schwerer Eisenblock muss mit einer Hand aus dem Anlauf so weit wie möglich gestoßen werden. Das ist gar nicht so einfach, schon die 15 Kilo beim Anlauf stabil auf einer Hand zu halten. Hier hatte Harald viel trainiert, doch die Konkurrenz (8 Teilnehmer) war richtig stark. Im Einzelwettkampf gibt es sechs Durchgänge. Im fünften Durchgang lag Harald noch auf dem 3. Platz mit 6,00m, die ersten beiden (6,27 und 6,66m) waren nicht zu schlagen, doch im sechsen Durchgang stieß ein Konkurrent den Stein auf 6,03m, aber Harald hatte noch einen Versuch und ließ den Stein auf 6,05m fliegen, das ihm den sehr guten und glücklichen 3. Platz erbrachte.

Andreas Becker


Andreas Becker und Harald Schwarz

 

 
Andy bei 2000m im strömenden Regen


...den hol ich noch....

 


Harald beim Steinstoßen


Harald bei der Steinstoß Siegerehrung

 


Unsere TSV Fotografin Claudia Ratzel